Kostenloser Versand ab 25€
Weltweiter Versand
30 Tage Rückgaberecht
Jetzt Tickets sichern
2. DEZEMBER 2022 | 20.00 UHR

Ithaka | A father. A family. A fight for justice.

Der Dokumentarfilm zeigt, wie weit die reichsten und mächtigsten Nationen in der Geschichte der Welt gehen, um ihre Verbrechen zu verbergen. Es trifft den Kern dessen, wie die Pressefreiheit und der investigative Journalismus vor unseren Augen abgebaut werden. Ithaka behandelt den Kampf um Julian Assange, der WikiLeaks gründete, um Whistleblowern eine sichere Plattform zu bieten.

Kinostart: Oktober 2022
Buch und Regie: Ben Lawrence | Produzenten: Gabriel Shipton, Adrian Devant
Wo: endstation.kino | Bahnhof Langendreer | Wallbaumweg 108 | 44894 Bochum
Trailer: Ithaka-Vorschau auf YouTube
  • Beschreibung

Filmvorführung und Live-Gespräch mit dem Produzenten Adrian Devant

Veranstalter*innen: Fritz Bauer Forum, Amnesty International Bochum, DFG-VK Bochum/Herne, Friedensplenum Bochum, VVN-BdA Bochum, endstation.kino im Bahnhof Langendreer, Aktionsbündnis Free Assange

Sprache: Deutsche Untertitel, Filmgespräch in englischer Sprache

Der Dokumentarfilm zeigt, wie weit die reichsten und mächtigsten Nationen in der Geschichte der Welt gehen, um ihre Verbrechen zu verbergen. Es trifft den Kern dessen, wie die Pressefreiheit und der investigative Journalismus vor unseren Augen abgebaut werden.

Ithaka behandelt den Kampf um Julian Assange, einen Mann, der mit seiner Vorstellung von Gerechtigkeit die Organisation WikiLeaks gründete, um Whistleblowern eine sichere Plattform zu bieten Verbrechen von Regierungen öffentlich zu machen. Die von WikiLeaks veröffentlichten Informationen haben unzählige Missstände ans Licht gebracht, darunter Kriegsverbrechen, Korruption und Umweltskandale. Für diese revolutionäre journalistische Arbeit wurde Julian Assange gefeiert und mit Preisen überhäuft, doch ist es genau dieser Journalismus für den die USA seine Auslieferung fordern.

Da Julian Assange im Falle einer Auslieferung an die USA eine 175-jährige Haftstrafe droht, sehen sich seine Familienangehörigen mit der Aussicht konfrontiert, ihn für immer an den Abgrund des US-Justizsystems zu verlieren. Dieser Kampf zwischen David und Goliath ist eine persönliche Angelegenheit – und da sich Julians Gesundheitszustand im Londoner Hochsicherheitsgefängnis stetig verschlechtert, tickt die Uhr.

Sehr eindrücklich und sensibel portraitiert dieser Film einen unermüdlichen Vater bei seinem internationalen Kampf um das Leben seines Sohnes und eine Ehefrau, die um den Vater ihrer Kinder kämpft. Wir dürfen nicht wegschauen, denn dieser gefährliche Präzedenzfall betrifft uns alle.
Produzent Adrian Devant ist der Bruder von Stella Morris, der Ehefrau von Julian Assange.

Film Press kit – Deutsch

Produktion
Buch und Regie Ben Lawrence
Produzent Gabriel Shipton
Kameraführung Niels Ladefoged
Schnitt Karen Johnson
Produzent Adrian Devant
Originalmusik Brian Eno
Mitwirkende

Mitwirkende
John Shipton
• Stella Moris
Ai Weiwei
• John Pilger

Technische Informationen
Land der Produktion: Australien
Laufzeit: 114 min
Format: DCP (25fps), Farbe
Seitenverhältnis: 1.85
Ton: (5.1 Surround)

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen