Kostenloser Versand ab 25€
Weltweiter Versand
30 Tage Rückgaberecht
Jetzt Tickets sichern
10. APRIL 2024 | 16.00 - 17.30 UHR

Jüdisch-palästinensische Zusammenarbeit in Zeiten des Krieges

AM BEISPIEL DER ORGANISATION SIKKUY-AUFOQ

Maja Sojref, Geschäftsführerin des New Israel Fund Deutschland e.V., zu Gast im Mittwochsgespräch bei Dr. Irmtrud Wojak und Dr. Anja N. Stuckenberger.

Aus Israel wird Raghad Jaraisy, Ko-Direktorin von Sikkuy-Aufoq, live zugeschaltet sein.


Ort:
Fritz Bauer Bibliothek, Feldmark 107, 44803 Bochum

Eintritt: Frei (wir freuen uns über Spenden)

Wichtiger Hinweis
Es gibt aktuell noch keinen barrierefreien Zugang zu den sanitären Anlagen. Sie sind nur mit Begleitperson erreichbar!

  • Beschreibung

Maja Sojref unternimmt den Versuch  einer Bestandsanalyse von Erfolgen, Herausforderungen und Perspektiven jüdisch-palästinensischer Zusammenarbeit in Israel, um das Engagement der demokratischen Zivilgesellschaft nach dem 7. Oktober 2023 sichtbar zu machen.

Raghad Jaraisy, Ko-Direktorin von Sikkuy-Aufoq wird aus Israel zugeschaltet, um einen Einblick in die Beziehungen zwischen israelischem Staat und arabischer Minderheit, jüdischen und palästinensischen Bürger:innen zu geben und über aktuelle Herausforderungen und Chancen zu berichten.

Nach den grausamen Terrorangriffen der Hamas und anderer bewaffneter Gruppen am 7.10.2023 spielte die demokratische Zivilgesellschaft in Israel eine entscheidende Rolle bei der Versorgung von Überlebenden und Binnenevakuierten sowie bei Deeskalation und der Bekämpfung von Hassrede und Hetze innerhalb des Landes. Im andauernden Krieg zwischen Israel und der Hamas setzen sich Initiativen jüdischer und palästinensischer Bürger:innen Israels außerdem für ein Ende des Krieges, die humanitäre Versorgung der Bevölkerung in Gaza und eine politische Lösung des Konfliktes ein. Welchen Herausforderungen stehen diese Initiativen aktuell gegenüber? Welche Perspektiven eröffnet ihre Arbeit auf eine demokratische und gleichberechtigte Zukunft für alle Israelis und eine friedliche Zukunft in Israel und Palästina? Und was bedeutet all dies für den Diskurs in Deutschland?

Veranstaltungsreihe: „We need need need to talk“, gefördert von “Demokratie leben!”

Fotos: Porträt Maja Sojref (c) Privatbesitz; Standing Together 1 (c) Yossi Zamir, Quelle: Shatil Stock; Standing Together 3 (c) Yossi Zamir, Quelle: Shatil Stock

Kontakt: magdalena.koehler@fritz-bauer-forum.de

Eine Veranstaltung des Fritz Bauer Forums in Verbindung mit der Evangelischen Stadtakademie Bochum.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen