Kostenloser Versand ab 25€
Weltweiter Versand
30 Tage Rückgaberecht
Jetzt Tickets sichern
24. Juni 2022

"Der Prozess gegen den Kaiser" | Die Planung des ersten internationalen Tribunals

In Kooperation mit der Ruhr Universität Bochum, Friedensplenum Bochum und DFG-VK

Ort: Bochumer Fenster, Massenbergstraße 9, 44787 Bochum
Einlass: 18:30 Uhr
Ende: 20:30 Uhr

(Maskenpflicht bitte beachten!)

  • Beschreibung
  • Zusätzliche Informationen

Vortrag und Diskussion zur Buchpräsentation

Begrüßung und Einführung
PD Dr. Irmtrud Wojak (Fritz Bauer Forum)
Wolfgang Dominik (Friedensplenum Bochum und DFG-VK)
Prof. Dr. Sabine Swoboda (Ruhr Universität Bochum)

Vortrag zum Buch
“Der Prozess gegen den Kaiser”
Prof. Dr. William Schabas (Middlesex University, London)

Kommentar
Andreas Zumach (Freier Korrespondent, Berlin)

Im Anschluss Diskussion der Mitwirkenden und Fragen aus dem Publikum.


Mit Kaiser Wilhelm II sollte nach der Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg erstmals ein Staatsoberhaupt aufgrund einer neuen Auslegung des Völkerrechts zur Verantwortung gezogen werden. Wegen „eines schweren Verbrechens gegen das internationale Sittengesetz und die Heiligkeit der Verträge“ – so heißt es im Artikel 227 des Versailler Vertrags, den Deutschland unterzeichnete.

Professor William A. Schabas, Völkerrechtler und anerkannter Experte für Menschenrechte, zeichnet spannend bis ins Detail eines der grundlegenden Kapitel des 20. Jahrhunderts nach. Es sollte der erste internationale Strafprozess wegen eines verbrecherischen Angriffskrieges werden.


In 1919, delegates to the Paris Peace Conference debated whether a head of state could be prosecuted for launching a war of aggression. A century later, the issue could not be more relevant. As Mark Twain once said, “history doesn’t repeat itself, but often it rhymes.”

⏤ William A. Schabas

Der Ukrainekrieg hat erneut deutlich gemacht, wie dringend notwendig aber zugleich auch wie schwierig es ist, die Verantwortlichen für Kriegsverbrechen, Völkermord, Verbrechen gegen die Menschheit und das Verbrechen des Angriffskrieges strafrechtlich zu verfolgen.
⏤ Andreas Zumach


William A. Schabas
(Kanada) ist Professor für internationales Recht an der Middlesex University in London, Professor für internationales Strafrecht und Menschenrechte an der Universität Leiden sowie emeritierter Professor für Menschenrechte an der National University of Ireland Galway.

Andreas Zumach
(Deutschland) ist Journalist und Publizist. Von 1988 bis 2020 war er Schweiz- und UN- Korrespondent für die tageszeitung (taz) in Genf. Er arbeitet als freier Korrespondent für deutsch- und englischsprachige Print- und Rundfunkmedien.

Preise

Normal, Ermäßigt

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen