Kostenloser Versand ab 25€
Weltweiter Versand
30 Tage Rückgaberecht
Jetzt Tickets sichern
10.12.2021 | Unlimited Hope Festival (Online)

ALA KACHUU

ALA KACHUU – Take and Run, erzählt die Geschichte einer jungen Kirgisin, die Opfer einer Brautentführung wird. Obwohl dieser Brauch in Kirgisistan gesetzlich verboten ist, ist er in anderen Regionen der Welt unter dem Deckmantel der Tradition noch weit verbreitet. Nur wenige Mädchen können nach der Entführung der Ehe entkommen. Viele nehmen ihr Schicksal in Kauf, aus Angst, abgelehnt und ausgegrenzt zu werden.

Hier geht’s zum Kurzfilme I-online-Ticket inklusive ALA KACHUU gültig am 10.12.2021.

2020
Regie: Maria Brendle

Hier gehts zum Film
  • Beschreibung

ALA KACHUU – Take and Run, erzählt die Geschichte einer jungen Kirgisin, die Opfer einer Brautentführung wird. Obwohl dieser Brauch in Kirgisistan gesetzlich verboten ist, ist er in anderen Regionen der Welt unter dem Deckmantel der Tradition noch weit verbreitet. Nur wenige Mädchen können nach der Entführung der Ehe entkommen. Viele nehmen ihr Schicksal in Kauf, aus Angst, abgelehnt und ausgegrenzt zu werden.

Der Film basiert auf den wahren Schicksalen junger Frauen, die mir während meiner langjährigen Recherche ihre Erfahrungen anvertraut haben. Ich bin überzeugt, dass die Geschichten dieser Frauen Aufmerksamkeit verdienen. Als Filmemacherin möchte ich zur Sensibilisierung der Gesellschaft für Frauenrechte beitragen und eine Stimme für diejenigen sein, die selten gehört werden. Der kirgisische Name für die Brautentführung lautet «Ala Kachuu». Mein Ziel war es, den gewohnten Ablauf abzubilden, aber mit einem starken Charakter, der den Mut hat, für sich selbst einzustehen.

Den Film in einem fremden Land zu produzieren, war ein großes Abenteuer. Neben der Sprachbarriere galt es auch, zwei völlig unterschiedliche Kulturen zusammenzubringen. Der respektvolle Umgang miteinander, der interkulturelle Teamgeist und die Offenheit der Kirgisen haben mich tief beeindruckt und zu einer der wertvollsten Erfahrungen in meinem Leben geführt. (Quelle: Ala Kachuu Website, Anmerkung der Regisseurin)

 

 

Maria Brendle

 

Maria Brendle ist eine preisgekrönte Regisseurin und Drehbuchautorin aus Zürich, Schweiz. Sie erhielt ihren Bachelor in Film an der Zürcher Hochschule der Künste und ihren Master in kognitiven Neurowissenschaften (aon) an der Akademie für Neurowissenschaften Köln. Maria absolvierte die renommierte Drehbuchwerkstatt München. Sie arbeitet mit einem Fokus auf Frauenthemen. www.maria-brendle.de

 

 

Auszeichnungen

AUDIENCE CHOICE AWARD FÜR BESTEN KURZFILM, 45. Internationales Filmfestival von Cleveland

BESTE KURZ, 42. Internationales Filmfestival von Durban

DER MARLYN MASON AWARD – Erster Preis, 38. Flickers‘ Rhode Island Film Festival, Neue Stimmen, neue Perspektiven von Frauen im Film

SHORT PLUS AWARD, 15. Fünf Seen Filmfestival 2021

BESTE LIVE-ACTION-ERZÄHLUNG KURZ, 4. Pittsburgh Shorts Film Festival 2020

PUBLIKUMSPREIS, DC Shorts Internationales Filmfestival 2021

DER GRAND PRIX GOLDEN BEGGAR (Produktionsfirma), 27. Internationales Filmfestival Goldener Bettler

AUSZEICHNUNG FÜR HERVORRAGENDE LEISTUNGEN, 19. Globaler Filmwettbewerb der Accolade

BESTE KURZE FIKTION, 12. One Country One Film Apchat-Issoire International Film Festival

BESTE FILMMACHERIN, 4. Internationales Filmfestival der Cordillera

BESTER KURZFILM, 8. Mind The Indie Film Festival, Bulgarien

BESTER ERZÄHLUNGSKURZ, 7. Sydney World Film Festival

BESTE DRAMA-KURZ, 4. Stockholmer Independent Film Festival

BESTER ERZÄHLUNGSKURZFILM, New Jersey Independent Film Festival

BESTE EIGENSCHAFT, 16. Vancouver International Women in Film Festival

BESTE RICHTUNG, 16. Vancouver International Women in Film Festival

BESTE LEISTUNG, Alina Turdumamatova, 16. Vancouver International Women in Film Festival

BESTER LIVE-ACTION-KURZFILM, 41. Brüsseler Independent Film Festival

BESTER FILM,  Toronto Feedback Female Film Festival
Hören Sie sich das Festivalinterview mit unserer Regisseurin Maria Brendle an
Sehen Sie sich das FEEDBACK-Video des Publikums an (im Interview nach unten scrollen)

BESTER ERZÄHLUNGSFILM, 7. Hong Kong Arthouse Film Festival, Hong Kong

BESTE FILMMACHERIN, 4. Moskauer Indie-Filmfestival

BESTER MITTELLÄNGE FILM, 3. Erstaunliche Kurzfilme und Filme! Filmfest

BESTE RICHTUNG, im mittellangen Film, 3. Amazing Shorts & Movies! Filmfest

BESTES BILDSCHIRMSPIEL, im mittellangen Film, 3. Amazing Shorts & Movies! Filmfest

BESTE KINEMATOGRAFIE, im mittellangen Film
3. Amazing Shorts & Movies! Filmfest

BESTE SCHAUSPIELERIN IN UNTERSTÜTZUNGSROLLE, im mittellangen Film: ALINA TURDUMAMATOVA, 3rd Amazing Shorts & Movies! Filmfest

BESTER SCHAUSPIELER IN UNTERSTÜTZUNGSROLLE, in: mittellanger Film: NURBEK ESENGAZY UULU, 3rd Amazing Shorts & Movies! Filmfest

BESTER ERZÄHLUNGSKURZ, 6. Boston Short Film Festival, Boston, USA

BESTE DIREKTORIN, 11. Internationales Filmfestival von Bridges

PLANTINUM REMI, 54. WorldFest-Houston International Film Festival

BESTER KURZFILM, OTB Only The Best International Film Awards

VIERTELFINALIST, 10. LASA Internationales Filmfestival

EHRENVOLLE JURY ERWÄHNUNG, 9. Internationales Filmfestival Mumbai Shorts

EHRENWERTUNG, 16. Internationales Filmfestival Zyperns

BESTE FIKTION, Das 4. Internationale Kurzfilmfestival von Izmit

BESTER ERZÄHLUNGSKURZFILM, 1. Internationales Filmfestival Brügge

AUDIENCE CHOICE AWARD BESTE ERZÄHLUNG, 4. Frauenfilmfestival San Diego

BESTE KINEMATOGRAFIE, 6. Imagine This Women’s Film Festival

BESTER KURZFILM, Filmtage Oberschwaben

PUBLIKUMSPREIS – BESTER KURZFILM, 13. Internationales Filmfestival von Neapel

ERZÄHLUNG KURZ, 22. Newport Beach Filmfestival

 

Cast

Regie: Maria Brendle
Kamera: Gabriel Sandru

Gaffer: Silvia „Fafa“ Fierz. Tonmeister: Ivo Schläpfer. 1. Regieassistentin: Cosima Frei. Produktionskoordinatorin: Nadine Boller. Make-Up: Cholpon Saitova. Kostüm: Fatima Kacyvova: Szenenbild – Elchibek Shamenov. Edit: Luca Zuberbühler. Music Composer: Martin Skalsky. Sound-Design: Michael Duss, Triplet Studios. Colour-Grading: Jürgen Kupka, Unsere Farben. Produktion: ​​Nadine Lüchinger, Flavio Gerber. Co-Produktion:​​Martin Skalsky, Buzzinho Codestar Productions GmbH

Darstellerinnen und Darsteller:
Sezim – Alina Turdumamatova
Dayrbek – Nurbek Esengazy Uulu
Aksana – Madina Talipbekova
Sezim der Mutter – Taalaykan Abazova
Sezim des Vaters – Kanat Abdahmanov
Sezim Schwester – Aybike Erkinbekova
Großmutter – Jandat Djamanbaeva
Dayrbek der Mutter – Sheker Joomartova
Dayrbek des Vaters – Ruslan Orozakunov
Tante – Jyldyz Mikieva
Ziege – Karagat

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen